Herzlich willkommen beim Sängerbund

Home
Ich möchte doch nicht mitsingen

 

 

Wir wollen Sie für den Männergesangverein Oberrotweil begeistern!

Wer sind wir

Wir sind derzeit ein Chor mit 27 Sängern. Ziel ist, Lieder für Männerchöre zu singen. Der Chor ist in vier Stimmen vom hohen Tenor über 2. Tenor und Bass bis zum tiefen 2. Bass aufgeteilt. Es ist also ein richtiges kleines Orchester mit der Stimme als Instrument.

Unser Dirigent ist Andreas Domnick.

Unser Ziel ist, noch mehr Männer für das Singen im Chor zu begeistern. Deshalb sprechen wir Sie an. Die wichtigsten Fragen haben wir im Folgenden zusammengestellt:

Frequently asked questions

Warum Singen wir eigentlich?

Zu aller erst natürlich, weil uns Singen Spaß macht. Aber darüber hinaus gibt es viele weitere Gründe: Kontakt zu Leuten im Dorf, einen Abend in der Woche vom Alltag und allem anderen abschalten, Spaß am Auftritt, wenn man will nach der Singprobe noch ein Gespräch bei einem Glas Wein.

Kann es sein, dass ich nicht singen kann?

Nein, jeder der sprechen kann, kann auch singen. Wir sind keine Profis und deshalb wird auch kein professioneller Gesang erwartet. Der Spaß am Singen und an der Gemeinschaft steht im Vordergrund. Somit ist Singen mehr eine Frage des Wollens als des Könnens.

Was kostet mich das Ganze?

Die aktive Mitgliedschaft ist kostenlos. Wir finanzieren uns derzeit aus Veranstaltungen, Spenden und den Mitgliedsbeiträgen der passiven, fördernden Mitglieder. Der Mitgliedsbeitrag für Passive beträgt derzeit 10€.

Wie geht’s los?

Wir proben immer Donnerstags ab 20 Uhr 15 in der Alten Schule in Oberrotweil. Sie kommen einfach vorbei. Es gibt keine Aufnahmeprüfung und es gibt kein Vorsingen. Aufgrund Ihrer Sprechstimme ordnet Sie unser Dirigent einer Stimmlage zu. Sie setzen sich einfach hin und los geht’s. Sie hören zu und versuchen einfach mitzusingen. Sollte Ihnen die Stimmlage nicht zusagen, wechseln Sie problemlos in eine andere.

Die Gesangprobe beginnt normalerweise mit einem kurzen Einsingen, danach „erarbeiten“ wir neue Lieder oder frischen alte gesanglich auf. Gegen Ende werden nur zum Spaß einige Lieder gesungen, die die Chormitglieder selbst am liebsten singen und hören. Die ganze Probe endet spätestens um 22 Uhr.

Wir laden Sie auch ein, unverbindlich mit uns auf das nächste Konzert (Frühjahrskonzert im April 2007 oder das Kirchenkonzert mit dem Schweizer Chor Gächlingen  im November 2007) zu proben und – falls es Ihnen Spaß macht -mitzusingen.

Sollte es Ihnen bei uns einmal nicht mehr gefallen, können Sie natürlich jederzeit wieder aufhören.

Was singen wir?

Wir sind derzeit auf der Suche nach moderner, deutscher Männerchorliteratur, die zu uns passt.

Daneben singen wir vor allem Lieder der traditionellen Chorliteratur für Männer sowie Weinlieder und Lieder unserer Region. Die klassische oder besser romantische Chorliteratur entstand im 19. Jahrhundert. Bedeutende Komponisten sind natürlich Schubert sowie Kreuzer und Silcher.

Die Wein- und Heimatlieder passen zu uns und unserer Kaiserstühler Kultur.

Wir versuchen das Repertoire für die Sänger wie auch für das Publikum abwechslungsreich und vielseitig zu gestalten. Eine Möglichkeit wäre, alte Volkslieder wieder vierstimmig neu entdecken.

Jeder Sänger kann natürlich auch Vorschläge für Lieder mitbringen, die dann auf Wunsch der Chormitglieder realisiert werden.

Singen wir in fremden Sprachen?

Bisher singen wir kaum in fremden Sprachen. Die Sprache ist mehr eine Frage des einzelnen Liedes als etwas Grundsätzliches. Wir sind aber auch nicht prinzipiell dagegen ausländisch zu singen. Was nicht ist, kann ja noch kommen.

Die Mitwirkung bei uns ist jedoch keine Frage des Alters. Auch wenn Sie sich als „junggebliebenen Älteren“ einschätzen, freuen wir uns auf Ihr Kommen.

Jetzt die spannendste Frage?

Darf Sie jemand zur ersten Probe abholen?

Was sind die wichtigsten Veranstaltungen im Jahr?

Die wichtigsten Veranstaltungen sind das Frühlingskonzert zusammen mit der Winzerkapelle im Mai, ein Auftritt bei der Kaiserstühler Sängerrunde im März. Daneben werden wir von Zeit zu Zeit von anderen Chören eingeladen oder veranstalten eigene Konzerte mit anderen Chören.

Wie sehen wir unsere Rolle im Dorf?

Unser Ziel ist, Tradition und Moderne zu verbinden. Wir unterstützen Traditionen wie das Singen zu Festen und Jubiläen sowie die Begleitung des kirchlichen Lebens im Dorf. Solange wir es von den Aktiven noch schaffen, singen wir auch für Mitglieder bei Beerdigungen.

Gibt es außer Singen noch andere Aktivitäten?

Da wir keine Mitgliedsbeiträge für Aktive erheben, finanzieren wir uns aus Veranstaltungen zusammen mit der Vereinsgemeinschaft sowie einem Ausschank beim Weinfest im zweijährigen Turnus. Mitarbeit ist erwünscht, aber trotzdem freiwillig. Wir versuchen das Arbeiten auf ein Minimum zu reduzieren.

Wer bestimmt eigentlich, was im Verein passiert?

Ein modernes Vorstandsteam um Edgar Jäger und Axel Killian koordiniert das Geschehen im Verein. Aber der Wunsch ist, dass sich alle Sänger mit Ideen beteiligen und helfen, sie umzusetzen. Helfen Sie uns, frischen Wind in den Verein zu bringen.

Übrigens gibt es in jeder Chorprobe 5 Minuten für Fragen und Antworten, bei denen sich jeder einbringen kann.

Möchten Sie passives Mitglied werden?

Sollten Sie sich nicht entscheiden können, aktiv bei uns mitzusingen, so möchten wir Sie trotzdem fragen, ob Sie uns als passives Mitglied fördern würden. In diesem Falle freuen wir uns auf Ihre Beitrittserklärung. Falls Sie uns sagen möchten, warum Sie nicht mit uns singen wollen, können Sie das hier tun.

Kontakt

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit uns in Kontakt blieben:

Edgar Jäger, Leopoldstrasse 24, 79235 Vogtsburg-Oberrotweil, Fon: 07662-1669, info@saengerbund-oberrotweil.de 

Axel Killian, Am Badenberg 8, 79235 Vogtsburg-Oberrotweil, Fon 07662-80124,
killian.bros@t-online.de  

Hier gibt es diese Infos auch zum Ausdrucken.

 

 

 

Impressum